Aluminium

660,3 °C
Schmelzpunkt
2.470 °C
Siedepunkt
2.69 g/cm3
Relative Dichte
95 %
Energiesparung
bei Wiedergewinnung

Vielseitiges Aluminium

Nach Stahl ist Aluminium einer der wichtigsten metallischen Werkstoffe und so gut wie überall zu finden. Seine herausragenden Materialeigenschaften in Bezug auf Flexibilität, Rostbeständigkeit, Leitfähigkeit und Gewicht machen es unverzichtbar. Die Festigkeit von Aluminiumlegierungen bei verhältnismäßig geringem Gewicht machen sie für uns so wertvoll. Der Bau von Fahrzeugen, Schiffen, Flugzeugen und Schienenfahrzeugen stellt mit rund 35% den größten Verwendungsbereich dar. (Quelle: World Aluminium) Darüber hinaus werden Bauteile, leichte Kabel, aber auch Alufolie, Kaffeekapseln, Dosen und vieles mehr aus dem Werkstoff hergestellt.

Aluminium als elektrischer Leiter

Nach Silber, Kupfer und Gold weist Aluminium die vierthöchste Leitfähigkeit auf. Es hat vor allem dann gravierende Vorteile, wenn das Gewicht eine Rolle spielt. Im Flugzeugbau werden Aluminiumkabel für eine entscheidende Gewichtsreduktion eingesetzt.

Recycling von Aluminium

2014 wurden weltweit rd. 108 Mio. t Aluminium hergestellt, davon rd. 53 Mio. t Primär-Rohstoff (Quelle: World Aluminium). Beim Aluminium-Recycling werden Energie, CO2 Emissionen und Ressourcen gleichermaßen geschont (Quelle: www.alu.ch). Europa exportiert rund 515.000 t Aluminium Abfälle (Quelle: European Aluminium). Derzeit sind rund 70 % des verwendeten Aluminiums in Österreich Sekundär-Rohstoffe. (Quelle: World Resources Forum)

Versorgungssicherheit bei Aluminium durch Wiederverwertung

Da sich großer zukünftiger Bedarf bereits jetzt abzeichnet, und die EU wenig Zugang zu Primär-Al (Bauxit) hat, soll die European Raw Material Initiative (European Commission 2014) das Recycling fördern und ausbauen.

Prognose Steigerung Aluminium-Altmetall Österreich

Quelle: World Resources Forum

Aluminium-Preis in €/t