Weltrecyclingtag am 18.03.2019

Wie der Name bereits vermuten lässt, ist der Weltrecyclingtag auch für das SECONTRADE-Team, sowie für alle Traderinnen und Trader von höchster Brisanz. Initiiert vom Bureau of International Recycling soll der Weltrecyclingtag die Rohstoffwiederverwendung ins öffentliche Bewusstsein rücken. Heuer, am 18.03.2019 jährte sich der Weltrecyclingtag zum zweiten Mal. Ziel war es, besonders Jugendliche auf Recycling und die Knappheit natürlicher Ressourcen aufmerksam zu machen.

Recycling in Österreich

Wie die meisten anderen Länder in Europa ist auch Österreich von Rohstoffimporten abhängig. Da die Preise für natürliche Ressourcen als Folge der Knappheit steigen, wird die Rückgewinnung von Rohstoffen aus Elektroaltgeräten, ausgemusterten Reifen und Schrott im Allgemeinen immer wichtiger. Im internationalen Vergleich sind die Recyclingraten in Österreich sehr hoch. Allerdings gibt es laut VOEB (Verband Österreichischer Entsorgungsbetriebe) bei der Entsorgung von Altautos noch Aufholbedarf: Nur rund 20% der Altautos werden fach- und umweltgerecht entsorgt. Die restlichen 80% verschwinden im Ausland – obwohl weit über 200 kg Wertstoffe aus den defekten Fahrzeugen gewonnen werden könnten.

SECONTRADE als Bindeglied zwischen Anbietern und Nachfrager

„Man kann und muss jetzt bereits mit Veränderungen beginnen. Zum Beispiel brauchen wir grenzüberschreitendes Recycling. Gerade speziellere Recyclingverfahren sind teuer und benötigen Inputmaterial. Innerhalb der EU darf es keine hinderlichen Notifizierungsverfahren geben“, erklärt Petra Zieringer, Präsidentin des VDM (Verband Deutscher Metallhändler). SECONTRADE setzt genau hier an und fungiert dabei als Bindeglied zwischen Anbietern und Nachfragern von Sekundär-Rohstoffen. „Mit unserer B2B Plattform für geprüfte Rohstoffhändler, haben Käufer von Sekundär-Rohstoffen in ganz Europa eine erheblich größere Auswahl an Sekundär-Rohstoffen“, ist Brigitte Reich, Geschäftsführerin von Secontrade, überzeugt. „Durch die Nutzung unserer Plattform wird der Umschlag von Sekundär-Rohstoffen und damit deren Rückführung in den Wirtschaftskreislauf erheblich beschleunigt.“ Um dieses Angebot für die Nutzer von SECONTRADE noch attraktiver zu gestalten, arbeitet das Team von SECONTRADE derzeit an der Akquise in den nordeuropäischen Ländern, um den europäischen Rohstoffmarkt noch weitgreifender und stärker zu vernetzen und damit das Recycling generell voranzutreiben.