PET

250 – 260 °C
Schmelzpunkt
Ethylenglycol und
Terephthalsäure
Monomere
1,68 g/cm3 (20 °C)
Relative Dichte
70 °C
Glastemperatur

PET passt sich an jede Situation an

Polyethylenterephthalat oder PET ist ein thermoplastischer Kunststoff. Seine bekannteste Anwendung ist die Kunststoffflasche, aber auch aus Textilien oder Folien ist er nicht wegzudenken. PET wird in vielen Formen verarbeitet und eingesetzt.

Wirtschaftliches Recycling von PET

Eine sortenreine Wiederverwertung in Lebensmittelqualität ist die Voraussetzung dafür, dass sich aus den PET-Flakes wieder neue PET Flaschen herstellen lassen. Das patentierte Verfahren URRC (United Resource Recovery Corporation) gewährleistet die hohen Standards und sorgt für eine Sortenreinheit über 98 %, die für den Wiedereinsatz benötigt werden. Mit Hilfe fortschrittlicher Sortierverfahren, die mit Hilfe von Laserspektroskopie bei Hochgeschwindigkeit arbeiten, werden die Flakes nach Farben sortiert und wieder zu Granulat aufbereitet. Dem Recycling-Granulat wird Neumaterial beigemischt, an der Herstellung rein aus aufbereitetem Material wird intensiv gearbeitet.

PET-Preis in €/t